Ca2+-Signale:
Molekulare Mechanismen und Integrative Funktionen
Sonder­forschungs­bereich 894

Plattformprojekt P3 - Martin Jung

Peptide und Antikörper

Das Teilprojekt P3 hat zur primären Aufgabe die Antikörpergenerierung im Kaninchen. Diese Antikörper kommen als Werkzeuge in den verschiedenen Teilprojekten im Western blot, der Immunpräzipitation, der Immunfluoreszenz und der Immunhistochemie zum Einsatz. Die meisten Antikörper werden, zusammen mit den jeweiligen Teilprojektleitern, gegen zugängliche Domänen der Zielproteine geplant. Für diese domänenspezifischen Detektionswerkzeuge werden die ausgewählten Proteinabschnitte als Peptide synthetisiert, zur Immunstimulanz derivatisiert und in der Antikörperproduktion (polyklonale Kaninchenantikörper) eingesetzt.

Es werden aber auch rekombinant hergestellte Proteine sowie Proteinfragmente zur Immunisierung benutzt.

Des Weiteren werden Peptide für biochemische und zellbiologische Anwendungen synthetisiert und es werden Peptidmatrizen auf Cellulosemembranen angefertigt, diese Peptidbibliotheken dienen zum einen der Charakterisierung von Antiseren (Epitopmapping) und können zum anderen für Interaktionsstudien mittels gereinigter Proteine benutzt werden.

Außerdem werden für die verschiedenen Teilprojekte Antikörper-Affinitätsreinigungen durchgeführt.