Ca2+-Signale:
Molekulare Mechanismen und Integrative Funktionen
Sonder­forschungs­bereich 894

Neues Graduiertenprogramm: "GradPro894"

Fotos: Gebhard Stopper

Frühe Karriereförderung im SFB 894

Unser SFB profitiert enorm von seinen talentierten und enthusiastischen Nachwuchswissenschaftlern/innen*, insbesondere von den Doktoranden. Unser Forschungskonsortium will hochmotivierte und begabte Nachwuchswissenschaftler gewinnen und sie zu Ca2+ Signalforschern der Zukunft qualifizieren. Die Ausbildung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, d.h. von Studierenden, Doktoranden, Postdoktoranden und Gruppenleitern, ist ein ausdrückliches Ziel aller Mitglieder und beteiligten Abteilungen. Mit dem SFB 894-assoziierten Graduiertenprogramm (GradPro894) fördern und unterstützen wir unsere neuen Talente und Nachwuchswissenschaftler und bereiten sie auf Führungspositionen in Wissenschaft, Forschung und Industrie vor. Unsere Graduiertenschule wird ausschließlich von Doktoranden koordiniert mit dem Ziel, die Vernetzung der beteiligten Studierenden zu fördern.

Darüber hinaus werden durch Themen-Workshops, die Einladung externer Referenten(Wissenschaft oder Industrie), und die Schulung der Nachwuchswissenschaftler in den Bereichen Soft Skills (Führung, Mentoring, Projektmanagement) und Kommunikation (Präsentationen auf nationalen und internationalen Konferenzen und Grant Writing) werden Kompetenzen vermittelt und die Karriereentwicklung angetrieben. Die übertragbare Qualifizierung zielt darauf ab, den wissenschaftlichen Nachwuchs auf seine zukünftige Karriere vorzubereiten und die direkte Kommunikation mit relevanten gesellschaftlichen Gruppen, die das öffentliche Interesse vertreten, zu erleichtern. Studierende, die eine Ausbildung in Soft Skills erhalten, werden in ihrem zukünftigen Arbeitsumfeld wettbewerbsfähiger sein, sei es in der Wissenschaft oder in der Industrie. Darüber hinaus wird eine gründliche theoretische Ausbildung zu den Techniken und Themen, die in direktem Zusammenhang mit den einzelnen Projekten stehen (Generierung transgener Mäuse, fortgeschrittene Statistik, grafische Lösungen und Datenanalyse), zu einem besseren Verständnis der Projektplanung und Problemlösung führen.

GradPro894 startete 2018 mit einem Kickoff-Meeting nach mehreren Planungstreffen der Doktoranden, die in den verschiedenen Abteilungen der SFB-Projektleiter tätig waren. Die Schule ist nicht auf Studenten beschränkt, die vom SFB bezahlt werden, sondern steht jedem Studenten offen, der seine Doktorarbeit ermöglicht. Die Studierenden wählten Vertreter als direkte Ansprechpartner (Einladung von Referenten, Techniken etc.). Das Kickoff-Meeting stand allen Master- und Doktoranden der Fachbereiche Anatomie, Biochemie, Pharmakologie und Physiologie offen und bestand aus Vorträgen (Doktoranden), Posterpräsentationen (Doktoranden im 2. Jahr) und Teilnehmern (neue Doktoranden, Master- und Bachelor-Studenten). Die Vorträge gaben einen Überblick über die verschiedenen Projekte, Techniken und wissenschaftlichen Fragestellungen des Campus Homburg. Zukünftig werden die Doktoranden regelmäßig Diskussionsrunden, ein studentisches Retreat und öffentliche Vorlesungen organisieren, die das fachübergreifende Verständnis jedes einzelnen Studenten für die verschiedenen am Campus Homburg vertretenen Disziplinen vertiefen.

Zum ersten Sprecher der GradPro894 wurde der Doktorand Mazen Makke aus der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Bruns (CIPMM Abteilung Molekulare Neurophysiologie) gewählt.

(*Wenn bei bestimmten Begriffen, die sich auf Personengruppen beziehen, nur die männliche Form gewählt wurde, so ist dies nicht geschlechtsspezifisch gemeint, sondern geschah ausschließlich aus Gründen der besseren Lesbarkeit.)

KIck-Off-Meeting 2018 Gallery